Hillforts

Rokantiskes Hillfort and Murlė

Duration of the visit 1 h.

The Rokantiškės Hillfort stands on the left bank of the Murlė Creek about a kilometer away from its confluence with the Vilnia River. The steep hillfort of around 30–35 m in height dates back to the middle of the first century to the second century. Archeological dig sites revealed a 0.5 meter deep cultural layer with fragments of handmade pottery. The top of the hillfort gives a view of beautiful landscapes of the Murlė and the Vilnia River Valleys. At the moment, the hillfort is not suitable for visiting or sightseeing. An ancient settlement was found at the bottom of the Rokantiškės Hillfort on the left bank of the Murlė Creek. A cultural layer of 1.1 m revealed handmade and wheeled pottery, clay plaster and iron items. Burial mounds dating back to the 10th-11th century were found about a kilometer away to the southwest of the settlement. Sadly, the burial mounds were later destroyed.Der Rokantiškės Burgwall steht am linken Ufer des Murlė-Baches etwa einen Kilometer von seinem Zusammenfluss mit dem Vilnia Fluss entfernt. Der steile Burgwall von ca. 30-35 m Höhe stammt aus der Mitte des ersten Jahrhunderts bis zum zweiten Jahrhundert. Archäologische Ausgrabungen zeigten eine 0,5 m tiefe Kulturschicht mit Fragmenten von handgefertigten Töpfereien. Die Spitze des Burgwalls zeigt wunderschöne Murlė Landschaften und die Täler des Vilnia Flusses. Im Augenblick ist der Hügel nicht für Besuche oder Besichtigung geeignet. Eine alte Siedlung wurde am Fuß des Rokantiškės Burgwalls am linken Ufer des Murlė-Baches gefunden. Eine Kulturschicht von 1,1 m zeigte handgefertigte und gefräste Töpfereien, Lehmputz und Eisenartikel. Beerdigungshügel aus dem 10.-11. Jahrhundert wurden etwa einen Kilometer entfernt im Südwesten der Siedlung gefunden. Leider wurden die Grabhügel später zerstört.

Contact us

pavilniai-verkiai.lt
[email protected]
54.694842, 25.406071

Reviews

No reviews yet, be the first!

Your review

To comment on