Burgwall

Barciai Burgwall

Dauer des Besuchs 15 min.

Barčiai oder Čepelūnai, Ulbinai Burghügel erhebt sich südlich von dem Dorf Barčiai. Der Burgwall wurde auf dem separaten Hügel errichtet, am rechten Ufer von Uosupis. Forschungen des Burgwalls hat Vandalinas Šukevičius 1890 durch seine Ausgrabungen angefangen. Hier wurden Knet- und rustikale Keramik, Tierknochen, Axt aus Feuerstein und Mahlstein gefunden. Obwohl diese sachlichen Beweise auch nicht erhalten wurden, wird in Sankt Petersburg, im Archiv des Archäologischen Instituts das von V. Šukevičius geschriebene Bericht über ausgeführte Arbeiten aufbewahrt. Auf die Ausgrabungen und Forschungen weist auch der frühere Forschungsort – ein nicht verschüttetes breites Loch – hin.

Es ist nennenswert, dass der Burgwall dem Territorium des Gutshofs Čepelūnai gehörte. Nicht weit entfernt befindet sich erhaltener Garten des Gutshofs mit der Lindenallee und Gebäuderesten.

Derzeit ist der Burgwall mit Kiefern bewachsen, doch der Hauptplatz ist eingerichtet und zur Besichtigung angepasst. Bewohner der Nachbardörfer haben eine schöne Tradition entwickelt – jedes Jahr am 6. Juli die Staatshymne zusammen mit allen Litauern der Welt zu singen.

Kontakte

gamtosritmu.lt
[email protected]
Barčių piliakalnis
54.168520, 24.692613

Bewertungen

Noch keine Bewertungen, sei der Erste!

Ihre Bewertung

Kommentieren